Rosso “Subertum” 97-99, Ambrosini, (19/20) (Sangiovese/Merlot/Syrah) RARITÄT!! Einer der rarsten und genialsten Weine Italiens aus dieser Zeitperiode (ab JG 2000 Strategiewechsel – Weine sind nicht mehr vergleichbar) stammt aus der nördlichen Maremma-Region. Rubenshaft konzentriert und kompakt, mit Aromen von Pflaumen, reifen Feigen, Lakritze, im Hintergrund Rauch, Leder, schwarze Beeren, Stall- und Röstaromen. Am Gaumen extrem feingliedrig und dicht. Unglaublich fleischiges Konzentrat, Merlot-Süsse im Überfluss. Ein Schluck ist wie ein unendlich zartes Filet in flüssiger Form – und gleichzeitig begegnet man einer Primaballerina. Ein Wein zum schmatzen. Extrem langer Abgang mit jugendlich pflaumiger Süsse und blaubeerigen Noten, Tabakwürze und edlen Holzaromen, welche an Sandelholz und etwas exotisches Pallisander erinnern. Aber auch klassische Stallgerüche gehören zu diesem Spektrum. Ein Spitzenwein der Sonderklasse, jetzt schon fast ohne Ecken und Kanten. Herrlich zu Geflügelgerichten, Käse, klassische Fleischgerichte, Zigarre. Syrahglas.